Introduction

Entwicklungsauffälligkeiten – Entwicklungsstörungen

Ihnen als Eltern und/oder uns als professionellen BegleiterInnen Ihrer Kinder fällt etwas in der Entwicklung des Kindes auf, das anders als erwartet verläuft. Wir wollen wissen, ob oder welche spezielle Entwicklungs-Förderung das Kind braucht.

Entwicklungsauffälligkeiten – Entwicklungsstörungen

Wann sprechen wir von einer Entwicklungsverzögerung?
Grenzsteine der Entwicklung sind Entwicklungsziele, die von etwa 90 bis 95 Prozent gesunder Kinder bis zu einem bestimmten Alter erreicht worden sind. Die ausgewählten Grenzsteine sind unerlässliche Durchgangsstadien der kindlichen Entwicklung in den westlichen Zivilisationen. Nicht alle sind verbindlich für Kinder, die in anderen Teilen der Welt aufwachsen. Kinder, die ein Entwicklungsziel nicht zum Grenzsteinalter erreicht haben, dürfen den Eltern gegenüber nicht mehr nur als »Spätentwickler« bezeichnet werden. Eine Suche nach den möglichen Ursachen der verzögerten Entwicklung, in allen oder nur in bestimmten Bereichen, in denen die Kinder ihre Grenzsteine nicht erreicht haben, ist notwendig. Mit den Grenzsteinen selbst kann keine Diagnose gestellt werden. Nicht erreichte Grenzsteine sollen vor allem eine Warnfunktion haben und dazu auffordern, ein Kind in seiner weiteren Entwicklung genau zu verfolgen oder eine Entwicklungsdiagnostik zu veranlassen.
Literatur: Grenzsteine_der_Entwicklung Einführung in die Verwendung von Grenzsteinen der Entwicklung in Kindertagesstätten

Grenzsteine der Entwicklung, Prof. Richard Michaelis, Entwicklungs-, Sozial- und Neuropädiater
Grenzsteine der Entwicklung 6.LM

Grenzsteine der Entwicklung 9.LM

Grenzsteine der Entwicklung 12.LM

Grenzsteine der Entwicklung 18.LM

Grenzsteine der Entwicklung 24.LM 2Jahre

Grenzsteine der Entwicklung 36.LM 3Jahre

Grenzsteine der Entwicklung 48.LM 4Jahre

Grenzsteine der Entwicklung 60.LM 5Jahre

Grenzsteine der Entwicklung 72.LM 6Jahre

Wir haben hier für Sie Institutionen aufgeführt, die Eltern und professionelle BegleiterInnen mit einer Entwicklungsdiagnostik und/oder mit Entwicklungsförderung unterstützen. Zur besseren Orientierung finden Sie am Anfang jeweils die Zielgruppe, Auftraggeber und Kosten.
Alle Listen entstehen aufgrund von Empfehlungen (Kolleg:innen und Eltern) und Recherchen und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit – wir freuen uns über weitere Empfehlungen!

Wohin zur Diagnostik in WIEN

Zentren für Entwicklungspädiatrie mit Diagnostik und Förderung:
Angebot: In Wien gibt es insgesamt 7 Zentren für Entwicklungsförderung (ZEF und VKKJ), deren Angebot sich an Kinder und Jugendliche mit Entwicklungsgefährdungen, -verzögerungen, -störungen, Verhaltensauffälligkeiten, Behinderungen, neurologischen und psychiatrischen Erkrankungen und deren Familien richtet. Die Teams arbeiten interdisziplinär und setzen sich in der Regel zusammen aus ErgotherapeutInnen, HeilpädagogInnen, KinderfachärztInnen, KinderpsychiaterInnen, LogopädInnen, MusiktherapeutInnen, PhysiotherapeutInnen, PsychologInnen, PsychotherapeutInnen, RhythmikerInnen, SozialarbeiterInnen.
Kinder bis 2 Jahre werden bevorzugt aufgenommen.
Neuaufgenommene Kinder werden aufgrund der Knappheit von Therapieplätzen auch oftmals im niedergelassenen Bereich therapeutisch angebunden oder mit Wartezeiten von mehreren Monaten bis über einem Jahr konfrontiert.
Besonderes Angebot: Geburtskliniken überweisen bei Auffälligkeiten an: Wiener Netzwerk Entwicklungsbegleitung wienet@wiso.or.at; +43 1 98121 3636 DW, das die Kinder je nach Wohnbezirk auf die 7 Ambulatorien von VKKJ und ZEF aufteilt.

VKKJ Verantwortung und Kompetenz für Kinder und Jugendliche – Zentren für Entwicklungsneurologie und Sozialpädiatrie
Zielgruppe:
1. Wiener Netzwerk Entwicklungsbegleitung im Rahmen der Geburt mit Zuweisung über Geburtsspitäler und KinderfachärztInnen
2. Kinder mit Auffälligkeiten ab Geburt bis in der Regel unter 14 Jahre ohne erforderliche Zuweisung
Auftraggeber: Dachorganisation Verein VKKJ Verantwortung und Kompetenz für Kinder und Jugendliche, Förderung durch ÖGK, Fonds Soziales Wien, Sozialabteilung des Landes NÖ
Kosten: Anmeldung mit e-card, keine Kosten
Standorte und Kontakt: www.vkkj.at/
Ambulatorium Sonnwendviertel der VKKJ , ehemals Fernkorngasse
1100 Wien, Maria Lassnig-Straße 2/Ecke Alfred-Adler-Straße
Termine nach telefonischer Vereinbarung: Tel.: +43 (0)1 607 29 87; Fax: +43 (0)1 607 29 87 – 10;
E-Mail: office@son.vkkj.at; VKKJ Ambulatorium Sonnwendviertel
Erreichbarkeit: 69A (Alfred-Adler-Straße), D (Alfred-Adler-Straße)
Dr. Klaus Vavrik (Ärztliche Leitung)
Autismus-Therapiezentrum der VKKJ im Ambulatorium Sonnwendviertel
Kompetenzzentrum für Autismus-Spektrum-Störungen und soziale Kommunikationsstörungen für Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre; 1100 Wien, Maria Lassnig-Straße 2/Ecke Alfred-Adler-Straße
Tel.: +43 (0)1 607 29 87-31; Fax: +43 (0)1 607 29 87 – 10; E-Mail: office@azs.vkkj.at; Autismuszentrum Sonnwendviertel
Fachliche Leitung: MMag.a Barbara Mally; MMag.a Maria Schwärzler-Senitza
Familien mit Kindern im Vorschulalter erhalten bis zu drei Mal wöchentlich ein therapeutisches Angebot – einmal ambulant, zwei Mal in Form von Hausbesuchen. Je zwei Therapeutinnen sind in dieses Therapiesetting eingebunden.
Diese Form eines Intensivprogramms ist mit neun Monaten zeitlich begrenzt und aufgrund der Fahrzeiten nur für Familien im 10. Bezirk oder im näheren Umfeld des ATZ möglich.
Kinder aus anderen Bezirken erhalten einmal in der Woche ein Therapieangebot im Zentrum.
Der Fonds Soziales Wien als Fördergeber hat keine weitere Aufstockung der Ressourcen derzeit geplant.
Zusätzlich zu den Einzelsettings: diagnostische Abklärung, verschiedene Gruppenangebote (Outdoor-Gruppen für Vorschulkinder und ältere Buben, SOKO-Gruppen, Vorschulgruppen), Informationsabende für Eltern zu relevanten Themen (Wahrnehmungsverarbeitung, Essen und Schlaf, Sauberkeitsentwicklung, Spracherwerb) und verpflichtende Elternmodule für Familien im Intensivprogramm.

Ambulatorium Wiental der VKKJ
1150 Wien, Graumanngasse 7
Termine nach telefonischer Vereinbarung: Tel.: +43 (0)1 982 61 54; Fax: +43 (0)1 982 18 88;
E-Mail: office@wt.vkkj.at; VKKJ Ambulatorium Wiental
Erreichbarkeit: U4, U6 (Längenfeldgasse)
Dr.in Uta Zimmermann (Ärztliche Leitung)

Ambulatorium Strebersdorf der VKKJ
1210 Wien, Jara-Benes-Gasse 16
Termine nach telefonischer Vereinbarung: Tel.: +43 (0)1 292 14 77; Fax: +43 (0)1 292 14 77/15;
E-Mail: office@str.vkkj.at; VKKJ Ambulatorium Strebersdorf
Erreichbarkeit: 26 (Endstation Strebersdorf), 32A (Rußbergstrasse), S 3 (Strebersdorf)
Dr.in Lenka Stejfova (Ärztliche Leitung), Dr.in Mirna Wudernitz (Kinderfachärztin)

Ambulatorium Liesing der VKKJ (Jugendliche 13-30 Jahre)
1230 Wien, Breitenfurter Str.372A / 1. Stiege / 2. Stock / Top 52
Termine nach telefonischer Vereinbarung: Tel.: +43 (0)1 485 57 26; Fax: +43 (0)1 485 57 26 – 20;
E-Mail: office@lis.vkkj.at; VKKJ Ambulatorium Liesing
Erreichbarkeit: S-Bahn (Bhf. Liesing)
Dr.in Bobik-Seebacher (Ärztliche Leitung)

ZEF – Zentren für Entwicklungsförderung
Zielgruppe:
1. Wiener Netzwerk Entwicklungsbegleitung im Rahmen der Geburt mit Zuweisung über Geburtsspitäler und KinderfachärztInnen
2. Kinder mit Auffälligkeiten ab Geburt bis in der Regel unter 14 Jahre ohne erforderliche Zuweisung
Auftraggeber: Verein Wiener Sozialdienste WISO, Förderung durch ÖGK, FSW
Kosten: Anmeldung mit e-card, keine Kosten
Standorte und Kontakt: www.wienersozialdienste.at/zentren-fuer-entwicklungsfoerderung/
Zentrum für Entwicklungsförderung Modecenterstraße
1110 Wien | Modecenterstraße 17 | Unit 2 | 2.OG
Termine nach telefonischer Vereinbarung: Tel: +43 [1] 981 21 DW 3620; zef11@wiso.or.at; ZEF11
Erreichbarkeit: U3, Station Zippererstraße oder Gasometer
Dr.in Konstanze Sinko-Sanz (Ärztliche Leitung)

Zentrum für Entwicklungsförderung Dresdnerstraße
1200 Wien | Dresdner Straße 47 | 5.OG
Termine nach telefonischer Vereinbarung: Tel: +43 [1] 981 21 DW 3820; zef20@wiso.or.at; ZEF20
Erreichbarkeit: Linie U6, Station Dresdner Straße, Straßenbahn Linie 2, Autobus Linie 5A oder 37A, Schnellbahn, Station Traisengasse
Dr.in Isolde Schmelzer (Ärztliche Leitung)

Zentrum für Entwicklungsförderung Langobardenstraße
1220 Wien | Langobardenstraße 189
Termine nach telefonischer Vereinbarung: Tel: +43 [1] 981 21 DW 3220; zef@wiso.or.at; ZEF
Erreichbarkeit: U1 bis Kagran, Straßenbahn Linie 25 bis Trondheimgasse oder
U2 bis Donauspital, Straßenbahn Linie 25 bis Trondheimgasse,
Schnellbahn bis Erzherzog-Karl-Straße, weiter mit Straßenbahn 25 oder U2
Ansprechpartner: Robert Reischitz, DSA (Sozialarbeiter)
Dr.in Isabel Schiel-Löffler (Ärztliche Leitung)

Zentrum für Entwicklungsförderung Lieblgasse
1220 Wien | Lieblgasse 1A
Termine nach telefonischer Vereinbarung: Tel: +43 [1] 981 21 DW 3920; zef22@wiso.or.at; ZEF22
Erreichbarkeit: U1 bis Station Rennbahnweg
Dr.in Martina Schorkopf (Ärztliche Leitung)

Beratungsdienst Simmering
Zielgruppe: Behinderte und entwicklungsauffällige sowie von Behinderung bedrohte Kinder und Jugendliche (0-19 Jahre) aus den Bezirken 11 (3, 10), deren Familien und soziales Umfeld.
Auftraggeber: offizieller Träger „Rettet das Kind Österreich“, Finanzierung über Fonds Soziales Wien. Zuweisung über Selbstmeldung, ÄrztInnen, Institutionen.
Kosten: Anmeldung mit e-card, keine Kosten
Angebot: Facharbeit im interdisziplinären Team von Psychologie, Sozialarbeit, Akademischer Frühförderung und Familienbegleitung.
Im kleinen Rahmen werden für die KlientInnen psychologische Abklärungen sowie Frühförderung, Therapie und Beratung für Kinder und Jugendliche geboten, bei Bedarf werden Abklärungen bei KinderfachärztInnen und funktionellen TherapeutInnen vermittelt.
Das Angebot der FF richtet sich aufgrund einer Sonderregelung an Kinder zwischen 0 und 6 Jahren, sofern sie in einem privaten Kindergarten untergebracht sind.
Elternarbeit mit zunehmend mehr nötiger Beratung zu sozialer Problematik der Familien (Aufrechterhaltung der Existenzgrundlagen), der Einfluss auf die gesamte Entwicklung der Kinder ist sichtbar.
Standort und Kontakt: rettet-das-kind.at/hilfsangebote/beratungsdienst/
Adresse: 1110, Simmeringer Hauptstrasse 100/Stiege C/2. OG;
Termine nach telefonischer Vereinbarung: Tel: 01-7496571; 0664-88531392;
office@beratungsdienst.at
Erreichbarkeit: U3 – Haltestelle Enkplatz
Leitung: Mag. Katharina Musitz

Gesundheitsdienst der Stadt Wien, MA 15, ehem. Gesundheitsvorsorge Kinder- und Jugendliche, neu: Gruppe Pädagogisch-Medizinischer Dienst, Fachbereich Gesundheitsvorsorge
Zielgruppe: Kinder in Städtischen MA10-Kindergärten, in 3 ZISals Soziale Dienste oder im Rahmen der Unterstützung der Erziehung der KJH zu Elternberatungszeiten in den Familienzentren
Auftraggeber: Magistratsabteilung 15 – Gesundheitsdienst, 1030 Wien, Thomas-Klestil-Platz 9; Telefon +43 1 4000 87644; E-Mail kijuvorsorge@ma15.wien.gv.at; www.gesundheitsdienst.wien.at; www.wien.gv.at/gesundheit/beratung-vorsorge/eltern-kind/
Kosten: keine Kosten, kein Nachweis einer e-card nötig
Angebot: Die ÄrztInnen der MA15 arbeiten beratend bei den Familienhebammen, mit Einverständnis der Eltern untersuchen sie Kinder in Kindergärten der Stadt Wien (MA10), an den Therapiestellen von sonderpädagogischen Zentren (Integrative Schule Hernals, Hans Radl-Schule und Dr. Adolf Lorenz-Schule), in den Elternberatungsstellen der Familienzentren (MA11) und als SchulärztInnen in öffentlichen Wiener Volksschulen, Neuen Mittelschulen, Sonderschulen, Polytechnischen Schulen sowie Berufsschulen (MA56). Diese Untersuchungen sind die Grundlage zur Feststellung des Therapiebedarfs und zur Empfehlung weiterer medizinischer Maßnahmen.
In den regionalen Elternberatungsstellen der Familienzentren beraten und informieren AnsprechpartnerInnen aus den Bereichen Medizin, Sozialarbeit und Sozialpädagogik. Dabei stehen die körperliche und gesundheitliche Entwicklung sowie die altersgerechte Förderung von Babys und Kleinkindern im Mittelpunkt. Unversicherte Kinder können die kostenlosen Basis-Impfungen erhalten.

Dachverband Österreichische Autistenhilfe (ÖAH)
Zielgruppe: Kinder ab 1 Jahr, Jugendliche und Erwachsene mit Autismus-Spektrum-Störungen (ASS); bei sehr jungen Kindern ist es meist sinnvoll, vorerst nur eine Verdachtsdiagnose zu stellen, bei Bedarf aber umgehend entwicklungsfördernde bzw. autismusspezifische Therapien einzuleiten und den weiteren Verlauf zu beobachten. Hier bieten wir nach einer Erstberatung gerne weitere Kontrolltermine zu späterem Zeitpunkt an.
Auftraggeber: gemeinnützige, non-profit Organisation, entstanden aus einer Selbsthilfegruppe betroffener Eltern; Vertragspartner des Bundesministeriums für Familie und Jugend (BMFJ), des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz (BMASK) sowie der Landesregierungen Wien und Niederösterreich
Kosten: kostenlos ist nur die Familienberatungsstelle 1×50 min; von der Stadt Wien gefördert; Diagnostik über Kassenvertrag;
Kosten für sämtliche andere spezifische Kurse siehe dort, zB Psychotherapiegruppe (Stand Juni 2022) Pro Termin: € 45.- € für 50 Minuten, Pro Elterngespräch: € 70.- für 50 Minuten; bei Erfüllung der Bedingungen wird ein Teil der Kosten von der Sozialversicherung refundiert. Eltern-Workshops 1,5 Tage: 295,-€
Info: Kompetenzzentrum für Beratung, Diagnostik, Therapie und Fachassistenz,
bundesweite Koordinationsstelle und Interessensvertretung von Menschen mit Autismus-Spektrum- Störungen, ihrer Eltern, Angehörigen und anderen Bezugspersonen,
Träger der Familienberatungsstelle und der persönlichen Assistenz im Kindergarten, in der Schule, im außerschulischen Bereich und im Beruf,
Schnittstelle für bundesweite Vernetzung mit der öffentlichen Verwaltung sowie mit allen relevanten Anlaufstellen und für den Informationsaustausch zwischen Entscheidungsträgern, Akteuren und Stakeholdern
Angebote:
• Familienberatungsstelle (Schwerpunkt Autismus-Spektrum-Störungen) und anonyme Beratung für Familien, Betroffene, Angehörige und andere Interessierte – ohne Kind. Die Beratungen erfolgen ausschließlich in persönlichen Gesprächen.
Tel: +43 (1) 533 96660; familienberatung@autistenhilfe.at; www.autistenhilfe.at/leistungen/familienberatung/
• Früherkennung und klinisch-psychologische Diagnostik für alle Altersgruppen; diagnostik@autistenhilfe.at ; Kassenvertragsleistung über e-card oder privat
• Hilfestellung bei der Wahl der richtigen Förder-, Therapie- und Betreuungsmöglichkeiten über private Listen, meist privat zu bezahlen
• autismusspezifische Frühförderung und Therapieangebote im Einzel- und Gruppensetting: keine Kassen, keine Rückvergütung! Psychotherapiegruppe 10 – 14 Jahre, 15 – 18 Jahre, 18 – 24 Jahre mit tlw. Rückvergütung nach Psychotherapiegesetz (ca. 30€ pro Sitzung)
• persönliche Fachassistenz (1:1 Begleitung) in Kindergarten über Antrag des öffentlichen Kindergartens, Schule in Kooperation mit der Bildungsdirektion, im außerschulischen Bereich/Freizeit, in der Lehre und am Arbeitsplatz
• Jobcoaching für Menschen mit ASS als Projekt über Anmeldung bei WUK-Arbeitsassistenz; Kosten trägt das Sozialministeriumsservice SMS
• Beratung & Begleitung in herausfordernden Lebensphasen sowie Familienentlastung über die WKJH (MA11)
• Aus- und Fortbildungsmaßnahmen für Fachleute, Angehörige und Interessierte
Team aus Klinischen PsychologInnen und GesundheitspsychologInnen, PsychotherapeutInnen, Sonder- und HeilpädagogInnen und PädagogInnen
• Bibliothek (Dampfschiffstrasse) mit Termin nach Vereinbarung; Vielzahl einschlägiger Werke, Zeitschriften, Video- und Audiokassetten zum Thema Autismus. Diese können größtenteils gegen Hinterlegung einer Kaution von € 15 je Werk sowie Vorlage eines Ausweises ausgeliehen werden.
Standorte und Kontakt: www.autistenhilfe.at
Telefon: +43 (1) 533 96 66 – 0
Zentrale: Eßlinggasse 17, 1010 Wien: Familienberatung und einzelne Therapieformen
Diagnostik, Therapie und Fachassistenz: Dampfschiffstrasse 4, 1030 Wien

Autistenzentrum Arche Noah / ZASPE
www.autismus.at/ Homepage in Überarbeitung
1090 Wien, Hahngasse 24-26/1
Telefon: 01/ 31 99 909 10 E-mail: office@autismus.at
Ambulanz (für Diagnostik Termine): 0676 / 306 44 94 ; E-mail: ambulanz.zaspe@autismus.at

VertragspsychologInnen der ÖGK mit 100% Kostenübernahme: www.gesundheitskasse.at/VertragspsychologInnen
Information für Zuweiser:innen:
Kosten werden nicht übernommen für Zuweisungen von F81 Umschriebene Entwicklungsstörungen schulischer Fertigkeiten und F7- Intelligenzstörungen!!
Zuweisungen mit V.a. …. F83, F89, F90 sollte nicht zu weit von der Realität entfernt sein, damit die Testverfahren dann auch argumentiert werden können.
Empfehlungen für spezielle Autismusabklärung:

Liste aller eingetragenen Vertrags- (s. ÖGK) und WahlpsychologInnen (im Suchfeld wahlweise eingeben), Link der Sozialversicherung SV: www.sozialversicherung.at/services/psychosearch
Kosten: werden im Nachhinein teilweise ersetzt, kommt immer darauf an, wieviel Termine nötig sind und wie intensiv die Befunderstellung und -besprechung gehandhabt wird, also Qualitäts- und Prozess-abhängig. Muss man vorher anrufen und fragen.

Empfehlungen:

Entwicklungsatelier – Psychologische Praxisgemeinschaft
Kagraner Platz 12/W2, 1220 Wien
MMag. Manuel Bsteh, Mag.a Eva Bsteh, Mag.a Denise Schlemmer; Spezialgebiet: Entwicklungsdiagnostik, ADHS- und Autismus-Spektrum-Diagnostik
Kosten: kostenlose Diagnostik (Ausnahme: Versicherte der Sozialversicherung der Bauern müssen einen Selbstbehalt von 20% entrichten), Beratung und Behandlung ist als Privatleistung zu bezahlen. Mitbringen: E-Card und ärztliche Überweisung mit Verdachtsdiagnose, alle Vorbefunde
Kontakt: Tel.: +43 664 21 31 360; E-Mail: wien@entwicklungsatelier.at;

Psychologie 23 – Vertragspsychologische Praxis
1230 Wien, Karl-Sarg-Gasse 9/3
Mag.a Renate Fanninger, Spezialgebiet: Autismus-Spektrum-Störung
Kosten: kostenlose Diagnostik; Mitbringen: E-Card und ärztliche Überweisung mit Verdachtsdiagnose, alle Vorbefunde
Kontakt: Tel: 0664 322 48 88; E-Mail: fanninger@psychologie23.at; Internet: www.psychologie23.at

Verein die Möwe Psychologische Diagnostik www.die-moewe.at/de/angebote/hilfe-für-betroffene
Zielgruppe: Kinder oder Jugendliche, Angehörige, Bekannte, eine Schülerin oder Schüler die von Gewalt oder Missbrauch betroffen sind
Auftraggeber: Die Möwe ist ein anerkannter freier Träger der Jugendwohlfahrt.
Kosten: kostenlos. Abrechnung über Leistungsverträge mit den Sozialversicherungen. Ärztliche Zuweisung erforderlich.
In der klinisch-psychologischen Diagnostik werden unterschiedlichste Fragestellungen wie Ängste, Leistungsschwierigkeiten oder Verhaltensauffälligkeiten bei Kindern und Jugendlichen getestet, um das Vorliegen einer psychischen Störung abzuklären und Empfehlungen für weitere Behandlungsstrategien abzugeben.
Kontakt: www.die-moewe.at/kontakt
Die möwe Telefonberatung (01 532 15 15) ist zu den folgenden Zeiten erreichbar: MO – DO: 9.00 – 17.00 Uhr, FR: 9.00 – 14.00 Uhr

Entwicklungs-, Sozial- und NeuropädiaterInnen
KassenpsychiaterInnen

Kinder- und JugendpsychiaterInnen mit ÖGK-Zulassung:

Wien

Dr. med. univ. Ruth Pöchacker
Kinderpsychiaterin
Tel.: 01/388 00 22; E-Mail: praxis@kjpwien.at; www.kjpwien.at
Mariahilfer Straße 135/8, 1150 Wien

Dr. Ulrike Schulz
Kinderärztin, Kinderpsychiaterin, Kinderneurologin
Tel.: 01 / 212 51 65; E-Mail: praxis@ulrikeschulz.at; www.ulrikeschulz.at
Große Schiffgasse 32/1/R1, 1020 Wien

Dr. Elisabeth Merl
Kinderpsychiaterin, Schwerpunkt Ess-Störungen
Tel.: 0664/540 05 25; Mobil: +43 664 54 00 525
E-Mail: ordination@elisabethmerl.at; www.privatklinik-doebling.at/de/arzt/elisabeth-merl
Canongasse 4/14, 1180 Wien

Dr. Gottfried Fellner
Kinderpsychiater, Schwerpunkt Genetik, Substitutionsbehandlung
Tel.: 0670/6021344; E-Mail: praxis.fellner@gmx.at
Trillergasse 8/8, 1210 Wien

Dr. Hannes Mayer
Kinderarzt, Kinderpsychiater, Kinderneurologe
Tel.: 01/333 15 77; E-Mail: kinderdoc20@gmail.com; www.kinderdoc.at
Gaußplatz 6/3, 1200 Wien

OÄ Dr. Karin Koschitz
Kinderpsychiaterin
Tel.: 01/388 00 22; E-Mail: praxis@kjpwien.at; www.kjpwien.at
Mariahilfer Straße 135/2/8, 1150 Wien

Dr. Ruth Weissensteiner
Kinderpsychiaterin
Tel.: 01/919 51 34; E-Mail: praxis@ruthweissensteiner.com; www.kinderpsychiatrie-wien.com
Reisingergasse 6/11, 1100 Wien

Dr. Birgit Weigl-Vlastos
Kinderärztin, Kinderpsychiaterin, Kinderneurologin
Tel.: 01/406 43 35; E-Mail: spunda@neurodiagnostik.at; www.neuprax.at
Garnisongasse 10, 1090 Wien

Wohin zur Diagnostik in B

Wohin zur Diagnostik in NIEDERÖSTERREICH

Ambulatorium VKKJ Mistelbach
2130 Mistelbach, Andreas Schreiber-Straße 5
Termine nach telefonischer Vereinbarung: Tel.: +43 (0)2572 3740; Fax: +43 (0)2572 3740 – 12
E-Mail: office@mi.vkkj.at www.vkkj.at/Mistelbach
Dr.in Barbara Bernhardt (Ärztliche Leitung)

Ambulatorium VKKJ Eggenburg
3730 Eggenburg, Rechpergerstraße 2
Termine nach telefonischer Vereinbarung: Tel.: +43 (0) 2984 20208; Fax: +43 (0) 2984 20208 – 2510
E-Mail: office@egg.vkkj.at www.vkkj.at/Eggenburg
Dr.in Gabriella Martucci-Ivessa (Ärztliche Leitung)

Ambulatorium VKKJ Amstetten
3300 Amstetten, Anton Schwarz Straße 10
Termine nach telefonischer Vereinbarung: Tel.: +43 (0)7472 25690; Fax: +43 (0)7472 25690 – 8003
E-Mail: office@am.vkkj.at www.vkkj.at/Amstetten
Dr.in Susanne Katzensteiner (Ärztliche Leitung)

Ambulatorium VKKJ Wr. Neustadt
2700 Wr. Neustadt, Ungargasse 31
Termine nach telefonischer Vereinbarung: Tel.: +43 (0)2622 27569; Fax: +43 (0)2622 29186 – 2031
E-Mail: office@wn.vkkj.at www.vkkj.at/WrNeustadt
Dr. Markus Hartmann (Ärztliche Leitung)
www.vkkj.at/Tagesheim Wr. Neustadt
Tagesheim für Menschen ab 16 Jahren mit Behinderungen; Antrag auf Übernahme der Kosten ist beim zuständigen Sozialamt oder beim Amt der NÖ. Landesregierung einzubringen.

Ambulatorium VKKJ Neunkirchen
2620 Neunkirchen, Wiener Straße 23
Termine nach telefonischer Vereinbarung: Tel.: +43 (0)2635 61966; Fax: +43 (0)2635 61966 – 10
E-Mail: office@nk.vkkj.at www.vkkj.at/Neunkirchen
Dr. Markus Hartmann (Ärztliche Leitung)

Ambulatorium Sonnenschein St. Pölten
Sozialpädiatrisches Zentrum
Kosten: kostenlos, mit e-card und Zuweisung vom Kinderarzt. Reihenfolge der Aufnahme: Zuweisung, Telefon Sekretariat – vorbestehende Befunde, Austestungen und Formulare (Download auf der Homepage) schicken – erster Gesprächs- und Untersuchungstermin
Aufnahmezeiten für Erstanmeldung: Montag 15:00 – 16:00 sowie Mittwoch 10:00 – 12:00
Eichendorffstraße 48, 3100 St. Pölten
Kontakt: Telefon: 02742 75 305 E-Mail sekretariat@ambulatorium-sonnenschein.at Internet: www.ambulatorium-sonnenschein.at
Dr.in Sonja Gobara (Ärztliche Leitung)

Entwicklungsatelier – Psychologische Praxisgemeinschaft
Mondscheinweg 3/9a, 2130 Mistelbach
MMag. Manuel Bsteh, Mag.a Eva Bsteh, Mag.a Denise Schlemmer; Spezialgebiet: Entwicklungsdiagnostik, ADHS- und Autismus-Spektrum-Diagnostik
Kosten: kostenlose Diagnostik (Ausnahme: Versicherte der Sozialversicherung der Bauern müssen einen Selbstbehalt von 20% entrichten), Beratung und Behandlung ist als Privatleistung zu bezahlen. Mitbringen: E-Card und ärztliche Überweisung mit Verdachtsdiagnose, alle Vorbefunde
Kontakt: Tel.: +43 650 42 44 703; E-Mail: mistelbach@entwicklungsatelier.at

Oase der Gesundheit
Hauptstrasse 46, 2492 Zillingdorf
Mag.a Petra Ipsits-Lindner, KLinische Psychologin: Spezialgebiet: Abklärung von Störungen des Autismus-Spektrums, Entwicklungsdiagnostik, Leistungsdiagnostik, Eltern- und Geschwisterberatung für Familien mit Kindern mit besonderen Bedürnissen
Kosten: kompette Diagnostik 500€
Kontakt: Tel.: 0676 688 59 71, E-Mail: petra@ipsits-praxis.at; Internet: www.oase-der-gesundheit.at/psychologie-psychotherapie/mag-a-petra-ipsits-lindner Details: www.ipsits-praxis.at

Psychologische Ordination Graf
Adlergasse 7/4, 2700 Wiener Neustadt
Mag.a Sandra Graf, Klinische Psychologin: Spezialgebiet: Autismus-Spektrum, Entwicklungsdiagnostik, Leistungsdiagnostik, autismusspezifische Behandlung (TEACCH, PECS, Soziale-Kompetenz-Gruppe) und Beratung (für Eltern und Institutionen), Aufmerksamkeits- und Konzentrationstraining (ADHS), sowie tiergestützte Therapie, Vorträge und Workshops.
Kosten: 80€ pro Einheit, 2-3 Testeinheiten
Kontakt: Telefon: 0676 7534364; E-Mail: ; Internet: www.sandragraf.at

Wohin zur Diagnostik in OBERÖSTERREICH

Neurologisch-linguistische Ambulanz des Instituts für Sinnes- und Sprachneurologie, Barmherzige Brüder, Linz sprachundlernstoerung/entwicklungsdiagnostik
NEUROLOGISCH LINGUISTISCHE AMBULANZ
Seilerstätte 2, 4021 Linz
Tel.: 0732 7897 23720; Fax: 0732 7897 24979; E-Mail: nla@bblinz.at
SPRACHTHERAPIEZENTRUM Krankenhaus Barmherzige Brüder Linz
Magazingasse 8, 4021 Linz
Tel.: 0732 7897 23700; Fax: 0732 7897 23799; E-Mail: nla@bblinz.at
AUTISMUSKOMPETENZZENTRUM
Bischofstraße 11, 4021 Linz
Tel.: 0732 7897 24900; Fax: 0732 7897 24979; E-Mail: akz@bblinz.at
AUTISMUSFRÜHINTERVENTION LINZ
Bischofstraße 11, 4021 Linz
Tel.: 0732 7897 24900; E-Mail: laik.linz@bblinz.at
AUTISMUSFRÜHINTERVENTION VÖCKLABRUCK
Salzburger Straße 18, 4840 Vöcklabruck
E-Mail: laik.voecklabruck@bblinz.at
AUTISMUSFRÜHINTERVENTION BRAUNAU
Ringstraße 45, 5280 Braunau
E-Mail: laik.braunau@bblinz.at
AUTISMUS SCHULE & JUGENDLICHE
Bischofstraße 11, 4021 Linz
Tel.: 0732 7897 24900; E-Mail: dominik.laister@bblinz.at
WORK_AUT
Rudigierstraße 10, 4021 Linz
Tel.: 0732 7897 24956; E-Mail: katja.scheibler@bblinz.at

HÖRBEEINTRÄCHTIGUNG
HÖRTEST: NEUROLOGISCH LINGUISTISCHE AMBULANZ
Seilerstätte 2, 4021 Linz
Tel. 0732 7897 23700; Fax 0732 7897 23799; E-Mail: nla@bblinz.at
FLIP FAMILIENZENTRIERTES LINZER INTERVENTIONSPROGRAMM
Bischofstraße 11, 4021 Linz
Tel.: 0732 7897 24900; Fax: 0732 7897 24979; E-Mail: doris.binder@bblinz.at
HÖRFRÜHFÖRDERUNG NIEDERÖSTERREICH
Bräuhausgasse 3, 3100 St. Pölten
Tel.: 0664 88890835; E-Mail: sonja.horvath@bblinz.at
PÄDOAUDIOLOGISCHES BERATUNGS- UND THERAPIEZENTRUM LINZ
Kapuzinerstraße 40, 4021 Linz
Tel.: 0664 9671456; E-Mail: anna.hofstaetter@bblinz.at

GEHÖRLOSIGKEIT
GESUNDHEITSZENTRUM FÜR GEHÖRLOSE
Bischofstraße 11, 4021 Linz
Tel.: 0732 7897 24900; Fax: 0732 7897 24979; SMS: 0664 88281634; E-Mail: gehoerlosen@bblinz.at
THERAPIEWERKSTATT
Bischofstraße 11, 4021 Linz
Tel.: 0732 7897 24936; Fax: 0732 7897 24979; E-Mail: therapiewerkstatt@bblinz.at
ARBEITSASSISTENZ
Rudigierstraße 10, 4021 Linz
Tel.: 0732 7897 24900; Fax: 0732 7897 24979; E-Mail: anja.ploechl@bblinz.at
JOB.COM
Rudigierstraße 10a, 4020 Linz
Tel.: 0664 4073357 (Corinna Atzmüller BA, hörend); SMS: 0664 4382754 (Martin Gebetsberger, gehörlos); E-Mails: corinna.blum@bblinz.at und martin.gebetsberger@bblinz.at
VIS.COM – Schule für Sozialbetreuungsberufe
Konvent der Barmherzigen Brüder Linz
Pädagogische Hochschule
Kaplanhofstraße 40, 4020 Linz
Tel.: 0732 234217; SMS/Video: 0699 12733841 (Mag. Ulrike Strauß); Tel./SMS: 0664 9111018 (Mag. Barbara Hunger)

AMBULANZ FÜR INKLUSIVE MEDIZIN
Seilerstätte 2, 4020 Linz (Lift B, 2. Stock)
Tel.: 0732 7897 24900 (Sekretariat); Fax: 0732 7897 24979; E-Mail: aim@bblinz.at

Wohin zur Diagnostik in der STEIERMARK

Ambulatorium Mosaik
Therapeutisch und Diagnostisches Zentrum für Menschen mit Autismus und Asperger-Syndrom
autismus-asperger.at
Glacisstraße 1, 8010 Graz; Tel: +43 650 288 4768; Email: office@autismus-asperger.at
Unser Ziel besteht darin, die unterschiedlichen individuellen Fördermaßnahmen zu einem effizienten Gesamtkonzept zu verbinden
Angebot:
• Klinisch-psychologische Diagnostik
• Psychotherapie
• Familienentlastungsdienst
• Soziale Gruppen
• Begegnungszentrum
• Fortbildung

Wohin zur Diagnostik in K

Wohin zur Diagnostik in SALZBURG

Zentrum für Entwicklungsförderung der Lebenshilfe Salzburg ambulatorium-salzburg.at/
Ernest-Thun-Straße 9, 5020 Salzburg
Das Ambulatorium für Entwicklungsdiagnostik und Therapie der Lebenshilfe ist im Bundesland Salzburg das einzige Ambulatorium mit ärztlicher, psychologischer und therapeutischer Kompetenz unter einem Dach mit Kassenverträgen.
Telefon: +43 662 874440; E-Mail: office@amb-lebenshilfe.at
Hier zum Anmeldeformular
Kinder und Jugendliche aus den Bezirken Salzburg Stadt, Salzburg Umgebung und Hallein werden im Ambulatorium für Entwicklungsdiagnostik und Therapie, Ernest-Thunstraße 9 in Salzburg erstuntersucht: Tel. (0662) 874440, Fax (0662) 874440 20, anmeldung@amb-lebenshilfe.at
Kinder und Jugendliche aus den Bezirken St. Johann, Tamsweg und Zell am See werden im Zentrum für Entwicklungsförderung in Bischofshofen, EKZ Karo, Bahnhofstraße 4 erstuntersucht. Tel. (06462) 32856, Fax (0662) 32856 20, anmeldung@amb-lebenshilfe.at

PÄDOAUDIOLOGISCHES BERATUNGS- UND THERAPIEZENTRUM SALZBURG
Gailenbachweg 3, 5020 Salzburg
Tel.: 0662 43114733; Fax.: 0662 43114733; E-Mail: regina.steger@bblinz.at

Wohin zur Diagnostik in T

Wohin zur Diagnostik in V

Wohin zur Therapie in WIEN

Fonds Soziales Wien Beratungszentrum Behindertenhilfe
Guglgasse 7–9, 1030 Wien Tel.: 01/24 5 24 täglich 8:00–20:00 Uhr;
E-Mail: post-bzbh@fsw.at ; Internet: www.fsw.at
Öffnungszeiten Mo–Fr 8:00–15:00 Uhr und Do 8:00–17:30 Uhr
Information und Beratung

Liste des Fonds Soziales Wien mit Links zu Entwicklungsförderstellen
www.fsw.at/downloads/broschueren/behinderung/fruehfoerderung-kinder-behinderung-entwicklungsverzoegerung.pdf
Zielgruppen: Mehrfachbehinderte und chronisch kranke Kinder • Frühgeborene und Säuglinge mit biologischen und/oder psychosozialen Entwicklungsrisiken • Kinder chronisch kranker oder behinderter Eltern • Entwicklungsgefährdete und entwicklungsverzögerte Kinder • Kinder mit Verhaltensbesonderheiten, Lern- und Leistungsstörungen

Kostenlos ohne Antrag:
VKKJ-Ambulatorien www.vkkj.at/ und
ZEF-Ambulatorien www.wienersozialdienste.at/zentren-fuer-entwicklungsfoerderung/
Ambulatorien für Entwicklungsdiagnostik und Therapie; Voraussetzung: Wohnort in Wien, e-card; siehe Diagnostik

Spielothek
1070 Wien, Schottenfeldgasse 36–38 Tel.: 01/512 36 61 – 2600
E-Mail: spielothek@wiener.hilfswerk.at ; Internet: www.hilfswerk.at
In der Spielothek haben Familien mit ihren Kindern die Möglichkeit, im geschützten Rahmen Freizeit zu verbringen, einander kennenzulernen und Erfahrungen auszutauschen. Der Besuch der Spielothek fördert eine aktive Freizeitgestaltung und verhindert, dass Kinder sich isolieren und abgrenzen. Neben der Begleitung beim Spielen bietet das Fachpersonal auch Unterstützung für Geschwisterkinder und Beratung und Unterstützung bei Alltagsproblemen. In der Spielothek gibt es speziell adaptierte Spielzimmer sowie ein Kuschelzimmer, das als Ruheraum dient. Spezielle Gruppenangebote, wie beispielsweise Musik-Bewegungsnachmittage, Themennachmittage und Feste im Jahreskreis, werden ebenfalls angeboten.
Öffnungszeiten: Mo–Mi 13:00–18:00 Uhr, Do 14:00–18:00 Uhr, Fr 13:00–18:00 Uhr
Bitte immer das aktuelle Programm beachten. Zu finden unter: www.hilfswerk.at/wien/soziale-angebote/menschen-mitbehinderung/spielothek/

RETTET DAS KIND – Beratungsdienst Simmering Mobile Frühförderung
1110 Wien, Simmeringer Hauptstraße 100/Stiege C/2.OG (Einkaufszentrum) Tel.: 01/749 65 71 E-Mail: office@beratungsdienst.at ; Internet: www.rettet-das-kind.at
Das Angebot der Frühförderung richtet sich aufgrund einer Sonderregelung an Kinder zwischen 0 und 6 Jahren, sofern sie in einem privaten Kindergarten untergebracht sind.

Kostenlos mit Antrag an den FSW:
Frühförderung für Kinder mit Sinnesbehinderung (Sehbehinderung, Hörbehinderung oder Hör-Sehbehinderung); Angebot: Entwicklungsdiagnostik, Hör- und Kommunikationsförderung, Kinderaudiometrie, augenärztliche Untersuchungen, wie z. B. orthoptische Untersuchungen und Restsinnschulung und Elternberatung!
…Verein Contrast Frühförderung für blinde, sehbehinderte und mehrfachbehindert-sehgeschädigte Kinder im Auftrag der Landesregierungen von Wien, Niederösterreich und Burgenland
1020 Wien, Wittelsbachstraße 5 Tel.: 01/729 45 65
E-Mail: office@contrast.or.at ; Internet: www.contrast.or.at
…Österreichisches Hilfswerk für Taubblinde und hochgradig Hör- und Sehbehinderte – ÖHTB 1060 Wien, Stumpergasse 41–43/1/2 Tel.: 0699 – 160 20 865 (Mo–Mi)
E-Mail: fruehberatung@zentrale.oehtb.at; Internet: www.oehtb.at/fruehfoerderung; hör- bzw. hörsehbeeinträchtigte, hörbeeinträchtigte Kinder mit Zusatzbeeinträchtigung, die mit Hörgeräten und/oder einem CI (Cochlea-Implantat) versorgt sind, vom Zeitpunkt der Diagnosestellung bis zum Schuleintritt, Codas bis zum Krippen- bzw. Kindergarteneintritt;
alternierend 1x/ Monat ein Babyspielvormittag bzw. ein Spielnachmittag.

– Wiener Sozialdienste Förderung & Begleitung GmbH – Mobile Frühförderung;
Voraussetzung Wohnsitz in Wien; 0-5 Jahre junge Kinder, die Behinderungen haben, von Behinderung bedroht sind oder die entwicklungsverzögert sind, von der Geburt an bis zum Kindergarteneintritt, wobei nicht unbedingt bereits eine Diagnose vorliegen muss.
1200 Wien, Dresdner Straße 47, 4. Stock Tel.: 01/981 21 – 37 20
E-Mail: fruehfoerderung@wiso.or.at; Internet: www.wienersozialdienste.at
Familien melden sich telefonisch bei der MFF um einen Erstgesprächstermin zu vereinbaren. Hier wird auch der Antrag auf MFF gestellt. Es finden wöchentliche Hausbesuche der MFF von 1,5 Stunden statt. Sozialarbeiter*innen werden punktuell bei Bedarf hinzugezogen.
2021: 30 Jahre mobile Frühförderung, siehe www.wienersozialdienste.at/30-jahre-mobile-fruehfoerderung/

Therapieinstitut Keil GmbH – Mobile Frühförderung
Standorte: Bergsteiggasse 36-38, 1170 Wien, Eduardgasse 3, 1180 Wien Tel.: 01/408 81 22
E-Mail: office@institutkeil.at ; Internet: www.institutkeil.at
Voraussetzung Wohnsitz in Wien, oder privat bezahlt.
Die Kosten für die Elternschule können in Verbindung mit der Hausfrühförderung oder privat in Anspruch genommen werden. Sie werden teilweise von der ÖGK übernommen.

Bildungseinrichtungen:
MA10 Städtische Kindergärten
Das Team der MEF beinhaltet Sprachheilpädagog*innen, Physiotherapeut*innen, mobile Sonderkindergartenpädagog*innen, mobile Sonderhortpädagog*innen und Psycholog*innen. Es stehen derzeit insgesamt ca. 50-60 Expert*innen für den mobilen Einsatz in Kindergärten und Horten der MA 10 an verschiedenen Standorten zur Verfügung. Die Zuweisung zu Integrationsplätzen erfolgt über die jeweils für den Bezirk zuständige Psycholog*in. Bei der Zuweisung wird nach Möglichkeit auf die Wohnorte der Kinder geachtet. www.wien.gv.at/amtshelfer/kultur/bildung/bildungseinrichtungen/kinder/kindergarten.html
Kindergärten Institut Keil für Kinder 3-6 Jahre www.institutkeil.at/kindergarten/ Heilpädagogischer Kindergarten für Kinder mit motorischer und komplexer Beeinträchtigung, für Kinder mit Beeinträchtigung der Wahrnehmung; Integrationskindergärten

FIDS (Fachbereich Inklusion, Diversität und Sonderpädagogik) der Bildungsdirektion mit TherapeutInnen in ZIS (Zentrum für Inklusion)-Schulen für Kinder mit besonderen Bedürfnissen; www.bildung-wien.gv.at/schulen/unsere-schulen/Anmeldung-und-Aufnahme-in-die-Volksschule.html

Heilpädagogische Schulgruppen im Therapieinstitut Keil www.institutkeil.at/heilpaedagogische-schule/ Schule für Kinder und Jugendliche mit motorischer und komplexer Beeinträchtigung, für Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigung der Wahrnehmung

Niedergelassene TherapeutInnen mit und ohne Kassen:
PhysiotherapeutInnen https://www.physioaustria.at/therapeutinnensuche
ErgotherapeutInnen www.ergotherapie.at/therapeutinnen-suche
ErgotherapeutInnen mit ÖGK-Vertrag mit 100% Kostenübernahme: Link
LogopädInnen logopaedieaustria.at/logopaedin-suche

EU KI KO WA und KÖRPERBEWUSSTSEIN www.eukikowa.at – https://www.koerperbewusstsein.at/kinder/
Praxis für körperliches und geistiges Bewusstseins-Training
Wir selber sind zwar keine Ergotherapeuten, doch mit unserem Körperbewusstseinstraining (Entspannungstraining) decken wir tatsächlich eine gute Bandbreite an Bedürfnissen ab.
Mit dem Körperbewusstseinstraining erhöhen sich Achtsamkeit, Aufmerksamkeit, Konzentration und Wahrnehmung. Das EUKIKOWA Kursprogramm führt mit Hilfe von essentiellen Gesprächen und gezielten Übungen zu mehr Selbstvertrauen, Selbstwert und Selbstbewusstsein. Wir stärken die soziale Kompetenz und erhöhen die emotionale Balance.
Klaus Bierbaumer
Tel. 0676 90 62 900, office@eukikowa.at und office@koerperbewusstsein.at
Büro NÖ: Königsberg 58, 2842 Thomasberg bei Edlitz
Büro Wien: Adolf-Loos-Gasse 3b, Haus 8, 1210 Wien
Büro Stmk: Klostergasse 28, 8280 Fürstenfeld, www.koerperbewusstsein.at
Das EU steht für Eutonie (WohlfühlSpannung), das KI für Kinder, KO für Konzentration und WA für Wahrnehmung.
Eukikowa benützt Turnsäle in den Schulzentren der FIDS, schönes Angebot für Eltern, die sich finanziell was leisten können, in Zeiten mangelnder Ressourcen für Förderungen. Eine leichte Zugangsmöglichkeit für Familien am Existenzminimum zu schaffen wäre eine Aufgabe.

Wohin zur Therapie im BURGENLAND

Wohin zur Therapie in NÖ

Wohin zur Therapie in OÖ

Wohin zur Therapie in ST

Wohin zur Therapie in K

Wohin zur Therapie in SALZBURG

Zentrum für Entwicklungsförderung der Lebenshilfe Salzburg ambulatorium-salzburg.at/fruhforderung-und-familienbegleitung
Die Frühförderung und Familienbegleitung ist ein Angebot für Neugeborene und Kinder bis 4 Jahre sowie ihre Familien.
Kontakt: Dr. Elke Hafner, Bereichsleitung Eltern, Kind, Familie
Nonntaler Hauptstraße 55, 5020 Salzburg
Tel: +43 664 22 42 506; E-Mail: elke.hafner@lebenshilfe-salzburg.at
An folgenden Orten gibt es Standpunkte der Frühförderung und Familienbegleitung:
Frühförderstelle Tennengau
5400 Hallein, Griesmeisterstraße 1
Tel/Fax: (06245) 70 4 52; E-Mail: ff-hallein@lebenshilfe-salzburg.at
Frühförderstelle Salzburg Stadt/Umgebung
5020 Salzburg, Sterneckstraße 19/4a
Tel/Fax: (0662) 45 82 95; E-Mail: ff-salzburg@lebenshilfe-salzburg.at
Frühförderstelle Pongau
5500 Bischofshofen, Bahnhofstraße 4
Tel: (06462) 57 06; E-Mail: ff-bischofshofen@lebenshilfe-salzburg.at
Frühförderstelle Pinzgau
5760 Saalfelden, Zeller Bundesstraße 17/1.OG
Tel: (06582) 71 8 67; Fax:(06582) 71 9 19; E-Mail: ff-pinzgau@lebenshilfe-salzburg.at
Frühförderstelle Lungau
5580 Tamsweg, Postplatz 4
Tel: (0664) 96 71 377; E-Mail: ff-tamsweg@lebenshilfe-salzburg.at
Frühförderstelle Flachgau
5110 Oberndorf, Römerweg 5/21
Tel.: (06272) 59 47; E-Mail: ff-oberndorf@lebenshilfe-salzburg.at
Frühförderstelle Flachgau
5201 Seekirchen , Bahnhofstraße 15
Tel.: (06212) 30 1 09; E-Mail: ff-seekirchen@lebenshilfe-salzburg.at

Wohin zur Therapie in T

Wohin zur Therapie in V

KINDER-REHABILITATION
Versorgungszone Süd
Gratwein-Straßengel (Steiermark): kinderreha.at mobilisierende Indikationen

Wildbad Einöd (Steiermark): www.kinderreha-wildbad.at Herz-Kreislauf- und Pulmologie-Rehabilitation mit 28 Betten und psychosozialer Rehabilitation mit 24 Betten.

Versorgungszone Nord
Rohrbach (Oberösterreich): kokon.rehab/rohrbach-berg/das-reha-zentrum
Kinder-Reha mit 77 Betten mit den Indikationen pulmologische Erkrankungen, Herz-Kreislauf-, psychosoziale und mobilisierende Rehabilitation.

St. Veit im Pongau (Salzburg): www.leuwaldhof.at
für junge Krebspatientinnen/Krebspatienten sowie Indikation Stoffwechsel und Verdauungsapparat mit 32 Betten sowie 50 Betten für die familienorientierte Nachsorge in der Onkologie

Versorgungszone Ost
Bad Erlach (Niederösterreich ): kokon.rehab/bad-erlach/das-reha-zentrum
Neben 114 Betten, 67 in der mobilisierenden und 47 in der psychosozialen Rehabilitation, für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre, stehen 104 Betten für Begleitpersonen im kokon Bad Erlach zur Verfügung.

Versorgungszone West
Wiesing (Tirol): www.kinderreha-wiesing.at
mobilisierende Rehabilitation mit 22 Betten und psychosoziale Rehabilitation mit 15 Betten. Weiters gibt es 22 Betten für Begleitpersonen.

Wo bekommen die Eltern Unterstützung und Anleitung
1. Lobby4Kids www.lobby4kids.at/
2. Frühe Hilfen www.fruehehilfen.at
3. Frühförderung www.wienersozialdienste.at/unsere-dienstleistungen/foerderung-und-begleitung/mobile-fruehfoerderung.html
4. MA11 – Familienzentren www.wien.gv.at/menschen/kind-familie/servicestellen/familienzentren
5. FAME – Family Mentoring – über MA11; www.bigbrothers-bigsisters.at; Kinder 3-6 Jahre und Eltern – Kinder wöchentlich Einzel, Workshops; 1020 Wien, Praterstraße 60/2/17 Tel: 01/9620310; über Kinder- und Jugendhilfe
6. Caritas Sozialer Dienst Zuhause, www.caritas-wien.at/hilfe-angebote/menschen-mit-behinderung/kinder-jugendliche/unterstuetzung-fuer-familien/sozialer-dienst-zu-hauseHalirschgasse 16/4, 1170 Wien
7. Caritas Familienhilfe PLus www.caritas-wien.at/hilfe-angebote/kinder-familie/mobile-familienhilfe/familienhilfe-im-auftrag-der-kinder-und-jugendhilfe– Unterstützung in schwierigen Lebenssituationen
8. Hippy – www.hippy.at; Hausbesuchsprogramm für Eltern von Kindern im Alter von 18 Monaten bis sieben Jahren, Verein beratungsgruppe.at (1120 Wien)
9. Autistenhilfe – www.autistenhilfe.at
10. ZASPE- Autismus www.autismus.at
11. Verein Kinderhände (Hörstörung) www.kinderhaende.at/
12. Kontrast (Sehbehinderung) www.contrast.or.at

Literatur:
– Kurzfilme zu Entwicklungsförderung in früher Kindheit; www.kinder-4.ch
– Sprachentwicklungsförderung, Linzer Institut für Sinnes- und Sprachneurologie; www.kindersprache.org;
www.heidelberger-interaktionstraining.de; www.heidelberger-elterntraining.eu
Informationsbroschüren aus dem Bereich Sprache zu den Themen Late Talker, SES, Sprachverständnisstörungen, Selektiver Mutismus usw.; für Eltern auch gut verständlich und leicht lesbar, ohne unnötige Sorgen zu schüren; günstig auch nach Diagnoserückmeldung.
ZEL-Zentrum für Entwicklung und Lernen, www.zel-heidelberg.de; Dr. Anke Buschmann